Seitenverzeichnis     Site map     home

 

Mehr als 1 Basenji

 

Kopf schw.w.    Kopf tri    Kopf ro.w.    Kopf brindle

 

 

Leben im Rudel

 

 

tesem Afrikahund Tesem Kongo Terrier Urtyp Rassehund Basenji Basenji

 

 

Das Basenji Rudel

Wenn Sie mehr als einen Basenji halten möchten, können Sie mit  Basenjis, diesen ursprünglichen Hunden aus Afrika, ein Rudel bilden. Das Leben im Rudel ist die natürliche Lebensform der Basenjis. Es ist besonders Basenji artgerecht, wenn Welpen im Rudel mit den Hundeeltern  beim Züchter aufwachsen können. Die Basenji Erziehung in der  Basenji Familie ist die beste Voraussetzung  für wesensfeste Hunde. Auftretende Versuche der Hunde, die Rangordnung zu ändern, werden von den Hundeeltern im Spiel unterbunden.

 

Mein Rat, legen Sie von Anfang an großen Wert auf konsequente, aber liebevolle Erziehung der Hunde, ähnlich der Erziehungsmethode der Basenjis untereinander. Nur dann bekommen Sie die natürliche Autorität bei den Basenjis. Und dann finden die Welpen leicht ihren Platz im neuen Rudel und bei ihren Menschen.

 

Zwischen Mensch und Hund sollte das Verhältnis zu einander klar bestimmt werden. Für die Hunde ist ein Alltag mit einer routinierten Zeiteinteilung sehr wichtig, denn Hunde leben und handeln, wie viele andere Tiere, gewohnheitsmäßig. Wir sind die Ersatzeltern für den Hund und haben eine soziale Vorbildfunktion. Der Mensch trägt die Verantwortung. Versuche meiner Basenjis von Zeit zu Zeit die Rangfolge zu mir zu ändern verhindere ich. Sie können mit einem wiederholten NEIN erfolgreich beendet werden. Aber ein Basenji kann nicht gezwungen werden etwas zu tun, er muss überzeugt werden. Seien Sie bitte besonders am Anfang konsequent bei der Erziehung ihres Welpen. Aber verhalten Sie sich bitte niemals autoritär. Mit Hilfe der Basenjisprache sind Sie in der Lage dem Hund Ihre Wünsche zu vermitteln.

 

 

Unsere Basenjis

 

d'Casa Regina Enzio                              d'Casa Regina Fucino

 

   

 

1980 kauften wir unseren ersten wunderschönen r/w Basenji Rüden Enzio. 1982 kauften wir noch einen zweiten r/w Basenji Rüden Fucino dazu. Wir beschlossen  eine Basenji-Hunde-Freundschaft aufzubauen, als Experiment mit zwei nicht kastrierten Rüden.

 

Eine Hündin und ein Rüde im selben Haushalt wurde uns empfohlen. Diese Kombination ist normal auch empfehlenswert, aber wir wollten die "so genannten" Rudeleigenschaften herausfinden.

 

 

 

Wie entsteht eine Basenji - Hunde - Freundschaft?

 

 

Der Neue testet was passiert...

 

 

Soll zu einem Einzelhund ein Neuer kommen kann es anfangs  Schwierigkeiten geben. Der Neue wird meistens nicht sofort freundlich akzeptiert. Dafür kann es viele Gründe geben z. B. alte Hausrechte und die daraus entstehende Eifersucht. Der Einzelhund ist nicht mehr gewöhnt im Hunderudel zu leben. Der Mensch ist ausschließlich "Rudel" Partner geworden. Eigentlich ist das eine unnatürliche Situation für den Hund, denn wir Menschen sind Rudelpartner geworden, auch  Ersatzeltern und tragen lebenslang für den Hund, Verantwortung. Das gilt auch für ein Rudel in das ein neues Mitglied kommt.  Auch in einem Rudel ändern sich die Positionen. Andere Gründe sind nicht so gravierend und können durch Beobachtung des  Verhaltens  der  Hunde von jedem Hundebesitzer  erlernt werden.

 

Eine Zeit lang führte sich der ältere Zweijährige wieder wie ein Welpe auf und wurde dann auch so behandelt. Und dann kam der entscheidende Tag. Der Ältere adoptierte den Kleinen, lernte seine Vaterrolle und fing an den Neuen spielerisch zu erziehen, eine gute Voraussetzung für eine Hundefreundschaft. Basenji Eigenschaften

 

Zwischen diesen Rüden, Enzio und Fucino entstand eine langjährige Freundschaft, entgegen allen Warnungen zuvor, dass zwei  Rüden sich nicht vertragen. Mein Mann und ich haben voller Freude eine entstehende und sich vollendende Basenji Hundefreundschaft miterlebt. Einfach ist es niemals, aber für die Basenjis ist es mit Sicherheit ein Vorteil, wenn sie nicht  allein  in einem Haushalt leben müssen. Basenjis leben gern im  Rudel  oder in der Mitte des Geschehens. Inzwischen wissen wir, dass mehr als einen Basenji zu halten für diese Rasse optimal ist, aus der Sicht der Basenjis wünschenswert.

 

Die erste Hundefreundschaft dauerte das Hundeleben lang an.

 

Basenji Alter

 

Meine Basenjis wurden eingeschläfert, nachdem die Krebsbehand-lung nicht mehr wirksam sein konnte. Das war ein schwerer Dienst an meinen Hunden. Ich hatte mir gelobt sie niemals unnötig leiden zu lassen. Die Hunde starben im Alter von 14 ½ und 13 ½  Jahren. Danach habe ich mehrere Monate um die Tiere getrauert.

 

  Mein Hund ist gestorben    Autor Pablo Neruda

 

Meine alten Basenjis     Enzio und Fucino d'Casa Regina

 

  

 

 

Die Neuen 

Azande und Angori 

 

Wurfgeschwister Vater Burundi erzieht seine jodelnden und neugierigen Welpen

 

 

 

1995 entschloss ich mich wieder, ein neues Rüdenpaar anzuschaffen, um unser Hobby Basenji Hundefreundschaften weiter fortzuführen.  Wir kauften dieses Mal zwei gleich alte Basenji Rüden  Mokoondi’s Azande und Angori bei der Züchterin Frau Dagmar Wagner. mokoondi.com  Seit 1996 besitze ich nun dieses bildschöne  Wurfgeschwisterpaar, Mokoondi’s Azande, ein tricolor  und Angori ein r/w Basenji.

 

 

Welpen Kinderstube im neuen Zuhause

 

 

 

Die beiden Wurfgeschwister sind schon in der Wurfkiste ein verträgliches Paar gewesen. Sie haben mit ihren vier Geschwistern eine wunderbare Spielzeit  in ihrer natürlichen Basenji Familie mit  der Erziehung ihrer Hundeeltern verbracht. Sie wurden auch von der Züchterin sorgfältig vorbereite tauf ein kommendes gemeinsames Leben

 

Partner Mensch Hund

 

 

 Gastbasenji Anubar el Aton wird ein neuer "Basenji Vater",

der  Azande und Angori adoptiert und erzieht.

 

 

 

 

 

Spielzeit

Basenji Spiele

 

Das Dominanz Spiel, als Überlebenshilfe der Hunde,  ist sicherlich eine wichtige Voraussetzung bei Hundeauseinandersetzungen und für ein gutes Gelingen einer dauerhaften Hunde Freundschaft. Die Freundschaft festigt die Bildung des Rudel und die Hunde festigen ihre Rollen in der Rangfolge durch ein "Dominanzspiel". Sie ist fast zwischen allen Hunden  möglich, aber diese müssen sich gut kennen  und ihren Platz im Rudel akzeptieren. Die Rangordnung bei Hunden gilt nur bei der Fortpflanzung (der stärkste Rüde) und bei der Jagd (der oder die am meisten Erfahrung besitzen). Unsere Rolle für den Hund definiert sich ebenso.

 

 

 

Das Rudel ist gebildet, die Hunde sind miteinander vertraut geworden und haben eine Hundefreundschaft geschlossen. Der Besitzer/in ist als soziales Vorbild anerkannt worden.

 

 

 

Spiele für Hunde und mit Ihnen Aufgaben stellen kann man in der Hundeschule lernen. Dort haben Basenjis auch Gelegenheit sich mit anderen Hunden zu treffen und das Einordnen, d.h. den Platz im Rudel zu erlernen.  home.arcor.de/amdo/Dominanz.html

 

 

Bücher für Basenji Freunde

 

Wölfisch für Hundehalter

Günther Bloch, Elli H. Radinger  Vlg.Kosmos

 

Die neuen Erkenntnisse hundefarm-eifel.de/ der Wolfsforschung  aus dem Buch und der Hundefarm möchte ich erwähnen, da die Erfahrungen und Berichte mich sehr überzeugen und mir ein neues Verhalten mit meinen Basenjis ermöglichen.

 

Die mit dem Hund tanzt   Maike Maja Nowak   Verlag Mosaik bei Goldmann

Über das Zusammenleben mit Hunden

 

Die Beschwichtigungssignale der Hunde Turid Rugaas Verlag Animal Learn

Ein sehr gutes Buch über die Hundesprache.

 

home