Seitenverzeichnis     Site map     home

 

Basenji Welpen

 

Kopf schw.w.    Kopf tri   Kopf ro.w.    Kopf brindle

 

Ueberlegungen rund um den  Basenji Kauf

Welpenkauf

 

Leben mit Basenjis

Partner Mensch und Hund

 

 

BASENJI  FAMILIENLEBEN

 

tesem Afrikahund Tesem Kongo Terrier Urtyp Rassehund Basenji Basenji

 

 

Leider ist diese artgerechte Basenji Aufzucht sehr selten.

Basenji Familie  Burundi und Cocuri mit Welpen

Die "geliebten" Kleinen

 

 mokoondi.com

Cocuri und ihr A-Wurf            Angori und Azande    

19.12.1995

                  

     

                    

 

 

Basenji  Welpen  im Haus der Züchterfamilie

 

 

Durst

Hunger

 

 

Vater Burundi erzieht seine Welpen

Azande und Angori 1. und 2. rechts

 

 

Die geliebten kleinen Monster wünschen viel Liebe und Geduld.

Erziehungshilfen

 

 

 Cosima  E-Wurf   am 27. 12. 2003   2 R r/w   2 H r/w

mokoondi.com

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Enorah   F-Wurf  am 3. Januar 2009   2 R r/w

mokoondi.com

 

Enorah  mit  Ferries  King Glory  und  Filius  Fortunatus

       

 Fotos mit freundlicher Genehmigung Dagmar Wagner

Copyright ® Dagmar Wagner

 

 

Kinder und Welpen in Afrika

 

Foto Internet

 

 

Das Geschenk: ein Hund

Hundehaltung

 

Wer einen Hund verschenken möchte sollte es gut überlegen und sich auch ganz sicher sein, dass der Beschenkte sich  einen Hund wünscht. Der Beschenkte muss auch für das Tier sorgen wollen und können.  

 

Der Hund ist kein WEGWERFARTIKEL

home.arcor.de/amdo/Welpenschutz.html

 

 

Grundlegendes zur Hundeerziehung

canis-kynos.de/informationen.html  

Hoffnung auf Freundschaft

Das erste Jahr des Hundes

Hoffnung auf Freundschaft, Buchcover

Das neue Buch von Michael Grewe und Inez Meyer

Bandit und Spencer sind Wurfgeschwister, die in unterschiedlichen Familien aufwachsen. An ihrem ersten Geburtstag ist der eine ein freundlicher, offener und leicht zu führender Hund, der andere ein Problemfall. Wie ist es so gekommen? Was ist gut gelaufen, was nicht? Nichts wird dem Hundehalter die Bedeutung und Brisanz des ersten Lebensjahres klarer vor Augen führen als dieser unmittelbare Vergleich. Michael Grewe und Inez Meyer ist es gelungen, die Entwicklungsschritte vom Welpen zum erwachsenen Hund in ihrer Komplexität klar und anschaulich darzustellen. Sie geben dabei Antworten auf die großen Fragen: Welche Bedürfnisse hat ein junger Hund? Was lernt er – was sollte er lernen? Ein spannendes und bewegendes Buch, ein Plädoyer für das Leben! "Das Buch ist spannend, seine grundlegenden Inhalte sind bisher weder in der Praxis noch theoretisch so klar durchdacht und formuliert worden(...). Meinen Glückwunsch den Autoren!" Dr. Dorit Urd Feddersen-Petersen, Ethologin

 

home